Garten-Tipps

Gartentipp November

Fällt im November das Laub früh zur Erden, so soll’s ein feiner Sommer werden. (Bauernregel)

Jetzt pflanzen:
Wie auch im Oktober können Sie weiterhin alle Gehölze pflanzen. Eignet sich das Wetter, können noch immergrüne Pflanzen und auch Rosen gepflanzt werden. Außerdem besteht Anfang November noch die Möglichkeit Hyazinthen-, Tulpen- und Lilienzwiebeln in den Garten zu setzen. Federnelken können ebenfalls noch im Freien gepflanzt werden.

Gartenpflege:
Bereiten Sie Ihren Garten auf den Winter vor! Machen Sie Ihre Beete winterfertig, indem Sie diese düngen, anschließend grob flachziehen und dann ruhen lassen. Bei geeigneten Wetterverhältnissen können noch Rasensoden verlegt werden. Decken Sie jetzt kälteempfindliche Pflanzen mit Tannenzweigen oder Folien ab. Um Gartenabfälle sinnvoll zu verwerten legen Sie nach Möglichkeiten einen Komposthaufen an.

Gartentipp Dezember

Dezember dunkel, nicht sonnig und klar, verheißt ein gutes, fruchtbares Jahr. (Bauernregel)

Jetzt pflanzen:
Wenn es das Wetter zulässt können Sie noch Lilienzwiebeln stecken, die allerdings dick und fest sein sollten. Legen Sie geschrumpfte Zwiebeln 10 bis 14 Tage in feuchten Torf bevor Sie diese pflanzen. Im geheizten Gewächshaus können Sie frühen Blumenkohl, sowie Kresse schon ansäen.

Gartenpflege:
Falls es noch möglich ist, graben Sie Ihren Boden ca. 30- 40 cm tief um und arbeiten Sie viel Kompost und organischen Dünger ein. Holzen und Lichten Sie ihre Bäume jetzt aus. So können Sie sich diese Arbeit im Frühjahr ersparen. Lockern Sie den Wurzelbereich der im Freien überwinterten Chrysanthemen auf und arbeiten Sie etwas lockeren, trockenen Torf unter.

Gartentipp Januar

Ist der Januar hell und weiß, wird der Sommer sicher heiß. (Bauernregel)

Jetzt pflanzen:
Im Januar können Sie schon Sträucher , Kletterpflanzen und laubwerfende Bäume pflanzen. Vorraussetzung dafür ist, dass der Boden weder gefroren noch nass ist.

Gartenpflege:
Treten Sie die Erde fest, die der Frost eventuell aufgeworfen hat. Mit der Baum- und Strauchpflege können Sie nun beginnen. Dazu gehört: Die Bäume (besonders Obstbäume) auslichten, Schnittwunden verschließen, abgestorbenes Holz entfernen und Edeltriebe schneiden. Blütensträucher, die nicht im Frühjahr blühen, können ähnlich wie die Bäume behandelt werden. Beginnen Sie damit, Ihre Beete für Pflanzungen im Februar vorzubereiten.